Innenbesichtigungen

Innenbesichtigungen von repräsentativen Gebäuden

Reichsgericht-Bundesverwaltungsgericht – die Führung durch das Haus

Gehen Sie auf eine architektonische und justizgeschichtliche Reise durch das Gebäude des ehemaligen Reichsgerichtes.1879 wurde das Reichsgericht als oberstes Gericht des Deutschen Reiches gegründet und dafür das repräsentative Gebäude gebaut. Außen und innen spiegelt es die Justiztradition wieder. Karl Liebknecht verteidigte sich hier gegen den Vorwurf des Hochverrates und 1933 fand der Reichstagsbrandprozess statt. Höhepunkt der Besichtigung ist der große Gerichtsaal mit den historischen Länderwappen und Kaiserbildern.

Hinweise und Preisbeispiel:
  • Dauer 1,5 Std.
  • Mo -Fr nur ab 16 Uhr / Sa und So ganztags möglich
  • 105 EUR für 10 Personen, jede weitere Person zzgl. 5 EUR (Gruppenpreis für max. 25 Personen)
  • Ihre Gruppe ist größer? Dann gestalten wie Ihre Tour zeitgleich in mehreren Teilgruppen.
Das Neue Rathaus mit Turmbesteigung

Das Neue Rathaus zu Leipzig wurde 1905 in der Blütezeit der Stadt eröffnet Mit 900 Amtstuben und vielen repräsentativen Sälen spiegelt es das Selbstbewusstsein des Bürgertums wieder. Mit 114 Metern baute man sich den bis heute welthöchsten Rathausturm, von dem wir die Aussicht auf die Stadt genießen. Der Turm und die Architektur im Stil des Historismus erinnern an die hier stehende Pleißenburg. Von der Burg sind die tief liegenden Kasematten erhalten, die besichtigt werden. Damit die Beamten immer an ihr Arbeiten erinnert werden, hat der Architekt auf jeder Türklinke eine Schnecke gestalten lassen... Kommen sie mit und sehen sie alles auf unserer Tour.

Hinweise und Preisbeispiel:
  • Dauer 2 Std.
  • ab 100 EUR als Gruppenpreis für max. 25 Personen zzgl. 3,50 EUR Eintritt p. P.
Der Leipziger Hauptbahnhof - die Bahnhofsführung
Mit dem imposanten Bau in einer Länge von 300 m und den 26 Bahnsteigen wurde 1915 eine Kathedrale für die Eisenbahn eröffnet. Die alten Wartesäle, der Speisensaal und der Querbahnsteig mit seiner Länge von 270 m sind Zeugnisse der Eisenbahnepoche. Wo heute der Hauptbahnhof steht, gab es vormals vier alte Bahnhöfe. Vom Dresdner Bahnhof  fuhr 1839 die erste deutsche Ferneisenbahn ins 120 km entfernte Dresden. Im neuen Bahnhof hat Blumen-Hanisch 1913 geöffnet und ist damit das älteste Geschäft. Das Warten auf den nächsten Anschlusszug konnten sich die Reisenden ab den 1960iger Jahren im Zeitkino in der alten Tunnelstation verkürzen.
Seit 2013 verkehren die S-Bahnen im Citytunnel und die Reisenden können in der Tunnelstation zusteigen.
 
Hinweise und Preisbeispiel:
  • Dauer 1,5 Std.
  • ab 95 EUR als Gruppenpreis für max. 25 Personen.

Führungen in Gebäuden der Universität

Universität Leipzig – die Campusführung mit Paulinum

Entdecken Sie mit uns den neuen Campus am Augustusplatz. Sie erfahren, wo die Universität Leipzig ihre Wurzeln hat, welche Ideen bei der Planung der Neubauten im Vordergrund standen und welche Kunstschätze heute in den neuen Gebäuden zu finden sind. Im Mittelpunkt des Rundgangs stehen dabei das Neue Augusteum und das Paulinum.im Foyer Es wird über die Geschichte der alten Paulinerkirche und vor allem über deren Neubau berichtet. Sie bekommen Eindrücke vom Studentenleben – sowohl vom Lernen in der 24-Stunden-Bibliothek als auch vom Feiern in der Moritzbastei. Wir besichtigen die verschiedenen universitären Gebäude auf dem Campus und erfahren etwas über deren Nutzung. Die Innenbesichtigung des Paulinum ist Bestandteil der Führung (wenn darin keine Veranstaltungen stattfinden).

Hinweise und Preisbeispiel:
  • Dauer 1,5 Std.
  • ab 110 EUR für 10 Personen, jede weitere Person zzgl. 3 EUR (Gruppengröße max. 25 Personen).
Von der Universitätskirche zum Paulinum
Entdecken Sie mit uns einen der spektakulärsten Neubauten Leipzigs nach der Wende: Paulinum - Aula und Universitätskirche St.Pauli. Mit dem Paulinum, das zugleich als Aula und Kirche genutzt wird, erhält die Universität ihr geistig- geistliches Zentrum zurück. Als Kirche des Dominikanerklosters gegründet, wird daraus die Universitätskirche. Die Sprengung der Kirche 1968 wird thematisiert und das Konzept zur Gestaltung des Neubaus vorgestellt.  Der Entwurf des Architekten Erik van Egeraat tritt dabei in einen spannungsreichen Dialog mit den einzigartigen Kunstobjekten. Herausragend sind vor allem die wertvollen Epitaphien, die nach langer Irrfahrt zu ihrem Ursprungsort zurückgekehrt sind.
 
Hinweise und Preisbeispiel:
  • Dauer 1,5 Std.
  • ab 110 EUR für 10 Personen, jede weitere Person zzgl. 3 EUR (Gruppengröße max. 25 Personen).
Führung in der Universitätsbibliothek

Die Bibliotheca Albertina öffnete im Prachtbau an der Beethovenstraße 1891 ihre Pforten. Arwed Rossbach entwarf ein repräsentatives Gebäude, welches das Selbstverständnis der alten und bekannten Leipziger Universität widerspiegelt. Einige Bücher und Handschriften stammen noch aus der Bibliothek der Dominikaner oder sind weitaus älter. So werden in der Bibliothek u .a. auch Handschriften aus Papyrus aus Ägypten aufbewahrt. Das Gebäude wurde im Krieg schwer beschädigt und war zu 2/3 zerstört. Bis 2002 wurde es wieder aufgebaut und den neuen Erfordernissen eines modernen Bibliotheksablaufes angepasst. Auf der Führung wird der Bau mit Geschichte, Bauschmuck und die Buchsammlung vorgestellt.

Hinweise und Preisbeispiel:
  • Dauer 1,5 Std.
  • ab 100 EUR als Gruppenpreis für max. 25 Personen

Führungen in Leipziger Kirchen

Die Leipziger Peterskirche – Führung mit Blick vom Turm

Der Turm der Peterskirche dominiert mit seinen 88 Metern Höhe die Südvorstadt. Die Peterkirche ist 1885 geweiht worden und war der Ersatzbau für die alte Kirche an Stelle des Reichsbankgebäudes (heute Musikschule). August Hartel und Constantin Lipsius entwarfen den Kirchenbau. Die Peterskirche verfügt über eine aufwendige kunsthandwerkliche Ausstattung von Bildhauerarbeiten und den farbigen Bleiglasfenstern. Auf der Führung wird die Kirchengeschichte sowie die Architektur und die Restaurierungsarbeiten vorgestellt. Beeindruckend ist die Turmbesteigung, die über die höchste freistehende Wendeltreppe Sachsens erfolgt. Am Glockenspiel vorbei erreichen wir 51m Höhe und können von außen die Turmspitze umrunden.

Hinweise und Preisbeispiel:
  • Dauer 1,5 Std.
  • ab 100 EUR als Gruppenpreis für max. 25 Personen
Führung in der Propsteikirche St. Trinitatis

Die Propsteikirche St. Trinitatis wurde 2015 geweiht. Besichtigen Sie mit uns den modernen Kirchenneubau der Leipziger Propsteigemeinde. Mit St. Trinitatis wurde durch die Architekten ein moderner und nachhaltiger Kirchenbau umgesetzt. Leipziger Traditionen wurde mit dem Rochlitzer Porphyr und dem offenen Pfarrhof aufgegriffen. Auf unserer Führung wird über die Religionsgeschichte berichtet, die Gestaltung und Lage der alten Probsteikirche erläutert und der neue Kirchenbau vorgestellt.

Hinweise und Preisbeispiel:
  • Dauer 1,5 Std.
  • ab 100 EUR als Gruppenpreis für max. 25 Personen
Führung in der Nikolaikirche mit Orgelanspiel
Die Nikolaikirche ist mit der friedlichen Revolution von 1989/90 verbunden und spielt als Pfarrkirche seit Jahrhunderten eine wichtige Rolle in Leipzig. Über eine 850-jährige Geschichte ist mit dem Kichenbau verbunden. Die Orgel der Nikolaikirche wurde 1862 von dem Weißenfelser Orgelbaumeister Friedrich Ladegast erbaut. Es hat die romantische Interpretation der Orgelkompositionen Johann Sebastian Bachs in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts geprägt. 2003 erfolgte ein kompletter Orgelneubau durch die Orgelmanufaktur Hermann Eule in Bautzen.
Die Gestaltung des Spieltisches übernahmen die Designer der Firma Porsche AG. Heute ist die Orgel der Nikolaikirche mit über 6500 Pfeifen die größte sächsische Kirchenorgel. Bei der Führung wird die Kirchengeschichte erläutert und das Instrument vorgestellt und angespielt.
 
Hinweise und Preisbeispiel:
  • Dauer 1,5 Std.
  • ab 400 EUR als Gruppenpreis für max. 25 Personen

Führungen in Leipziger Ausstellungen und Museen

Führung durch das Bach-Museum und die Thomaskirche
Das Bach-Museum in Leipzig hält die Erinnerung an den bekanntesten Thomaskantor wach. 2010 nach Umbau und Erweiterung neu eröffnet, zeichnet es die Lebensgeschichte des großen Künstlers nach. Johann Sebastian Bach fand 1723 nach Leipzig und wirkte hier 27 Jahre als Thomaskantor und Organist. Die Führung durch das Bach-Museum macht Sie mit den wichtigsten Wirkungsstätten von Bach, seinem Musikwerk sowie mit seinem Leipziger Lebensumfeld bekannt. Weiterhin werden originale Notenblätter und Handschriften von Bach gezeigt und über die aktuelle Bach-Forschung berichtet.
 
Hinweise und Preisbeispiel:
  • Dauer 1,5 Std.
  • ab 100 EUR zzgl, 8,00 EUR Eintritte p  P. als Gruppenpreis für max. 25 Personen
Führung Stadtgeschichtlichem Museum im Alten Rathaus
Das Alte Rathaus ist das Herz des Stadtgeschichtlichen Museums. Sie sehen die Ausstellung zur Stadtgeschichte Leipzig in einem der schönsten Renaissancebauten Deutschlands. Hier begegnen Sie Hieronymus Lotter, dem kurfürstlichen Baumeister und Leipziger Bürgermeister, der 1556 den Bau des Gebäudes leitetet. Die Ausstellungstücke wie Waffen, Möbel, Bilder, Schmuck und Porzellan machen eine Reise durch die Stadtgeschichte möglich. Anhand des Stadtmodells von 1820 ist ein Vergleich zwischen der mittelalterlichen Stadtstruktur und der Jetztzeit möglich.
 
Hinweise und Preisbeispiel:
  • Dauer 1,5 Std.
  • ab 100 EUR zzgl, 5,00 EUR Eintritte p  P. als Gruppenpreis für max. 25 Personen
Von der Pferdebahn zum Niederflurwagen – die Straßenbahngeschichte

Im Straßenbahnmuseum erwartet Sie eine Führung durch das Museum und Sie haben die Möglichkeit, auf Tuchfühlung mit den 30 historischen Fahrzeugen zu gehen. 

Hinweise und Preisbeispiel:
  • Dauer 1 Std.
  • ab 95 EUR als Gruppenpreis für max. 25 Personen
Führung durch die Lehrsammlung des Institutes für Anatomie
Das Institut für Anatomie der Leipziger Universität blickt auf eine lange Tradition zurück. Während der Sammlungsführung erfahren Sie interessante Details aus der Geschichte des Hauses und über die bekannten Persönlichkeiten, welche hier ihre Wirkungsstätte hatten. Die Sammlung umfasst eine Vielzahl an Objekten und Präparaten. Knochen und Feuchtpräparate wurden mit Hilfe moderner aber auch alter Präparationstechniken hergestellt. Es erwartet Sie ein Streifzug durch all diese Gebiete. Eine anthropologische Sammlung aus dem 19.Jh., die auf die Sammelleidenschaft des Dr. Emil Schmidt zurück zuführen ist, fand im Institut ihren Platz. Sie umfasst ca. 1300 Schädel von den verschiedensten Völkergruppen. 
 
Hinweise und Preisbeispiel:
  • Dauer 1 Std.
  • ab 95 EUR als Gruppenpreis für max. 25 Personen

Führungen in Leipziger Betrieben

Besichtigung des Gas- und Dampfkraftwerkes der Stadtwerke

Die Exkursion ist ein Streifzug durch die Leipziger Energiegeschichte. Höhepunkt ist die Besichtigung des Gas- und Dampfturbinenkraftwerkes der Stadtwerke. Im Kraftwerk wird die Energieerzeugung von den Anfängen der Elektrifizierung bis zur Kraft-Wärme-Kopplung gezeigt. Dabei wird das Kesselhaus und die Turbinenanlage besichtigt, die heute mit Heißdampf betrieben, den Strom für Leipzig erzeugt. 

Hinweise und Preisbeispiel:
  • Dauer 2 Std.
  • Kraftwerksführung, 2 Stunden, Gruppenpreis 100 EUR
  • Die Tour wird in Kooperation mit den Stadtwerken Leipzig durchgeführt.

Buchungsformular


Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt.
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.