Unsere nächsten Termine

Samstag, 18.08.2018

Das Kasernenviertel in Möckern-Gohlis - die Leipziger Militärgeschichte

Das Kasernenviertel in Möckern ist ein Zeugnis der Leipziger Militärgeschichte. Erste Kasernenbauten wurden schon 1875 errichtet, weitere Bauten folgten ab 1895. Der alte Garnissionsstützpunkt, die Pleißenburg, entsprach schon längst nicht mehr den militärischen Erfordernissen und das Militär wurde wesentlich vergrößert. Im Norden Leipzig entstanden große Militärkomplexe, wo zuerst die königlich sächsischen Truppen Quartier nahmen. Später kamen unter anderem Reichswehr, Wehrmacht, Nationale Volksarmee und die sowjetische Armee. Große Teile des Kasernengeländes sind für die Wohnnutzung umgestaltet worden, teilweise wird das Gelände heute von der Bundeswehr genutzt. Der Rundgang beginnt am längsten Kasernengebäude Europas und führt zur General-Olbricht-Kaserne der Bundeswehr.

Entlang der alten Verbindungsbahn von Connewitz nach Plagwitz per Rad

Im September 1888 wurde die Verbindungsbahn Leipzig-Connewitz - Leipzig-Plagwitz für den Eisenbahnverkehr in Betrieb genommen. Gut 40 Jahre zuvor war diese Verbindung maßgeblich durch Carl Erdmann Heine geplant worden. Auf einer Strecke von 6,35 km führte sie bis zur Betriebseinstellung 1925 entlang der Fluren Connewitz, Lößnig, Stadtflur Leipzig, Schleußig, Kleinzschocher bis zum sächsischen Bahnhof in Plagwitz. Auf der Führung werden vorhandene Bauwerke und Hinweise besichtigt. Mit Bildern und Plänen aus der Betriebszeit wird der Eisenbahnverkehr vorgestellt.

Wahr oder falsch? - die Lügentour für Kinder und Familien

Wir haben mit unserer Lügentour eine ganz besondere Tour im Angebot, bei der alle mitmachen müssen - denn jeder bekommt ein Kärtchen in die Hand und entscheidet bei jeder Station, ob die Wahrheit oder eine faustdicke Lüge erzählt wurde! Wie das aussieht? Na wir präsentieren Euch wie bei jeder Tour an verschiedenen Stationen etwas zur Geschichte Leipzigs, des Gebäudes, der Straße usw. Aber Achtung - manchmal flunkert oder schummelt der Gästeführer. Diese Tour dauert etwa 90 Minuten und ist für alle zwischen 4 und 94 geeignet. 

Hinweis: DieTeilnahme ist nur mit Kindern möglich.

Tatort Leipzig - die Krimitour

Auch wenn Leipzig nicht über einen „Jack the Ripper“ oder einen Fritz Haarmann verfügt, so hat doch auch bei uns das große Verbrechen seine Spuren hinterlassen. Wir nehmen Sie mit auf einen gruseligen und kriminellen Rundgang durch die Leipziger Innenstadt. Aber seien Sie unbesorgt, wir achten darauf, dass Sie die Tour unbeschadet überstehen!

Sonntag, 19.08.2018

Das Neue Rathaus mit Turmbesteigung

Das Neue Rathaus zu Leipzig wurde 1905 in der Blütezeit der Stadt eröffnet Mit 900 Amtstuben und vielen repräsentativen Sälen spiegelt es das Selbstbewusstsein des Bürgertums wieder. Mit 114 Metern baute man sich den bis heute welthöchsten Rathausturm, von dem wir die Aussicht auf die Stadt genießen. Der Turm und die Architektur im Stil des Historismus erinnern an die hier stehende Pleißenburg. Von der Burg sind die tief liegenden Kasematten erhalten, die besichtigt werden. Damit die Beamten immer an ihr Arbeiten erinnert werden, hat der Architekt auf jeder Türklinke eine Schnecke gestalten lassen... Kommen sie mit und sehen sie alles auf unserer Tour.