Thematische Führungen

Thematische Stadtrundgänge

Tatort Leipzig - die Krimitour

Auch wenn Leipzig nicht über einen „Jack the Ripper“ oder einen Fritz Haarmann verfügt, so hat doch auch bei uns das große Verbrechen seine Spuren hinterlassen. Wir nehmen Sie mit auf einen gruseligen und kriminellen Rundgang durch die Leipziger Innenstadt. Aber seien Sie unbesorgt, wir achten darauf, dass Sie die Tour unbeschadet überstehen!

Hinweise und Preisbeispiel:
  • Dauer 1,5 Std.
  • Abholung am Hotel oder Restaurant möglich (bei Lage in der City)
  • ab 120 EUR als Gruppenpreis für max. 25 Personen
  • Ihre Gruppe ist größer? Dann gestalten wie Ihre Tour zeitgleich in mehreren Teilgruppen

Die Führung gibt es auch jeden Samstag als öffentlichen Termin.

Musikstadt Leipzig – auf den Spuren von Richard Wagner in Leipzig

Richard ist ein Leipziger! Die Stadtführung auf der Leipziger Notenspur macht sie mit den wichtigsten Wirkungsstätten von Richard Wagner bekannt. Geboren wird er im  Mai 1813 am Leipziger Brühl, er war Schüler der Nikolaischule und hat im Thomanerchor mitgewirkt. Richard Wagner, der in Bayreuth seine Erfüllung fand und dessen Leben sich in Venedig vollendete, wurde in eine Stadt hinein geboren, die gelebte Musik war und ist.  Nach der Ära Bach wurde Leipzig im 19. Jahrhundert die Hauptstadt der Romantik. Mendelssohn, Schumann, Grieg und Lortzing lebten und arbeiteten hier. Richard Wagner fand hier zur Musik, die ihm zu dem großen Künstler werden ließ. Die musikalische Reise informiert Sie auch über die kulturellen Zentren Oper und Gewandhaus. An den Häusern wird die Musiktradition mit Werken von Richard Wagner glanzvoll fortgesetzt.

Hinweise und Preisbeispiel:

  • Dauer 1,5 Std.
  • Abholung am Hotel oder Restaurant möglich (bei Lage in der City)
  • ab 100 EUR zzgl. Eintritte Wagner-Ausstellung als Gruppenpreis für max. 25 Personen.
Auf den Spuren der Friedlichen Revolution

Seit fast 30 Jahren wird Leipzig mit der „Friedlichen Revolution“ in Verbindung gebracht. Was in jenen Wochen auf Leipzigs Straßen los war, werden wir auf diesem Rundgang erfahren. Von der Nikolaikirche, dem Ort der Friedensgebete, wo schon im Frühjahr 1989 der Ruf nach Freiheit laut wurde, führt uns der Rundgang über den Augustusplatz und den Ring entlang. So folgen wir der Chronik jener Monate und erleben, wie sich Leipzig seitdem entwickelt hat.

Hinweise und Preisbeispiel:

  • Dauer 1,5 Std.
  • Abholung am Hotel oder Restaurant möglich (bei Lage in der City)
  • ab 100 EUR als Gruppenpreis für max. 25 Personen.
Luthers Spuren in Leipzig

Martin Luther war häufiger Gast in Leipzig. Auf der Pleißenburg fanden die Disputationen von Luther mit den päpstlichen Gesandten über die 95 Thesen statt. Hauptkritikpunkt Luthers war der Ablasshandel der katholischen Kirche, der im sächsischen Raum vor allem durch Johannes Eck eifrig betrieben worden war. Zu Pfingsten 1539 brach auch in Sachsen das lutherische Zeitalter an und Martin Luther verkündete von der Kanzel der Thomaskirche die Einführung der Reformation in Leipzig. Der Stadtrundgang zeigt die Spuren von Martin Luther und der Einführung der Reformation in Leipzig auf.

Hinweise und Preisbeispiel:

  • Dauer 1,5 Std.
  • Abholung am Hotel oder Restaurant möglich (bei Lage in der City)
  • ab 100 EUR zzgl. Eintritte 1,20 EUR p. P. Thomaskirche; Guppenpreis für max. 25 Personen.
Populäre sächsische Irrtümer – der Stadtrundgang

Lügen, Halbwahrheiten und Missverständnisse über Sachsen und Leipzig – die nehmen wir bei unserer Stadttour aufs Korn. Gern können sie mit uns raten, was wahr oder falsch ist. Fuhr wirklich die erste Eisenbahn von Leipzig nach Dresden? Startetet der Biathlon erstmals im Erzgebirge? Haben die Sachsen nie einen Krieg gewonnen?  Ist das Weiße Gold Sachsens Schatz? Oder doch Karl May? Wurde der erste »Tatort« wirklich in Leipzig gedreht? Auf dem Stadtrundgang werden wir einige der populären Irrtümer über Land und Volk der Sachsen vergnüglich auflösen.

Hinweise und Preisbeispiel:

  • Dauer 1,5 Std.
  • Abholung am Hotel oder Restaurant möglich (bei Lage in der City)
  • ab 120 EUR als Gruppenpreis für max. 25 Personen.

Architektur und Stadtplanung

Architektour durch die City – als Stadtrundgang

Der Überblicksrundgang zu Stadtbild, Architektur und den markanten Leipziger Gebäuden mit ihrer Geschichte. Sie erfahren, wie aus dem mittelalterlichen Stadtbild mit seinen Kirchenbauten die Handelsstadt der frühen Neuzeit entstand und welchen Einfluss die Entwicklung der Mustermesse auf die Citybildung um 1900 hatte. Wir besichtigen den letzten erhaltenen Messedurchgangshof, Paläste der Mustermesse und die Nikolaikirche. Auch die Zerstörung von weiten Teilen der Innenstadt im Zweiten Weltkrieg, der sozialistische Wiederaufbau nach 1945 und die Stadterneuerung seit 1990 stehen im Mittelpunkt des Rundganges. Dabei wird die Architektur immer mit dem Leipziger Leben verknüpft und anschaulich dargestellt.

Hinweise und Preisbeispiel:

  • Dauer 2 Std.
  • Abholung am Hotel oder Restaurant möglich (bei Lage in der City)
  • ab 140 EUR als Gruppenpreis für max. 25 Personen.
Architektour in Leipzig – als Stadtrundfahrt

Auf der Tour werden herausragende Beispiele für das alte und neue Bauen und Gestalten vorgestellt. Um 1900 war Leipzig die viertgrößte Stadt. Auf der Rundfahrt werden Wohn-, Industrie-, und öffentliche Bauten der Kaiserzeit vorgestellt und es erfolgt z. T. eine Innenbesichtigung. Den Aufstieg zum Verkehrsknotenpunkt symbolisiert der Hauptbahnhof in seiner gewaltigen Länge von 300m. Die Stadt wurde 1879 zum Sitz des Reichsgerichtes und dafür das repräsentative Haus errichtet. Das gehobene Bürgertum bezog die Villen im Musikviertel oder die Stadtvillen entlang der Bismarckstraße. Arbeiter strömten in die Fabrikhallen von Rudolf Sack oder der Kammgarnspinnerei. Regiert wurde Leipzig ab 1905 im Neuen Rathaus, dem großartigsten Bau von Hugo Licht.

Auf der Rundfahrt wir auch die Architektur und Stadtentwicklung der Neuzeit vorgestellt. Wir fahren auf der Rundfahrt Gebäude an, die in den letzten Jahren mit dem Architekturpreis der Stadt Leipzig ausgezeichnet worden sind. Es werden Gebäude für verschiedene Nutzungen vorgestellt: KPMG-Zentrale, Hauptverwaltung der Bundesbank, Galerie für zeitgenössische Kunst, Hochschulbibliothek und Medienzentrum der HTWK Leipzig.

Hinweise und Preisbeispiel:

  • Stadtrundfahrt als Fachexkursion, 3 Std., Gruppenpreis ab 180 EUR (im eigenem Bus), ab 420 EUR mit Busmiete
  • Abholung am Hotel möglich
Architektur und Bauen in der DDR - Qualitäten und Quantitäten

Auf dem Rundgang werden die Qualitäten und Quantitäten der baulichen Entwicklung aus DDR-Zeiten entgegen jeder Polemisierung oder Polarisierung vorgestellt. Es geht um Einblicke in die Zeit des Wideraufbaus nach dem zweiten Weltkrieg, um die politische „Hochzeit des Sozialismus“ in den 50er und 60er Jahren und schließlich bis in die Zeit der wirtschaftlichen Ermüdung in den 80er Jahre. Es geht auch um Querblicke hinter den „eisernen Vorhang“ und was parallel in den alten Bundesländern gebaut wurde. Es geht um einen Blick in ein Stück Zeitgeschichte, von der diese Häuser erzählen können. Vorgestellt wird u.a. Wohnbebauung in der Innenstadt, die Ringbebauung, das Bowlingzentrum und die Bauten für die Messe sowie der Universität.

Hinweise und Preisbeispiel:

  • Dauer 1.5 Std.
  • Abholung am Hotel oder Restaurant möglich (bei Lage in der City)
  • ab 120 EUR als Gruppenpreis für max. 25 Personen.